FSR JURA

Informationen und Vorstellung der Kandidaten

Auch in diesem Jahr findet die Wahl des Fachschaftsrats Jura mit reger Beteiligung statt. Für die Wahl haben sich 28 Studierende der Fachschaft aufstellen lassen. Damit ihr euch über die Kandidaten informieren könnt, haben wir für euch diese Seite eingerichtet. Neben den Terminen zur Wahl und den Standorten der Wahllokale findet ihr hier (sofern vorhanden) ebenso die Bewerbungstexte und Fotos der Kandidaten.

Termine der Wahl:
04. Juni und 05. Juni 2019

Standorte der Wahllokale:
04.06.2019, 9 bis 16 Uhr, Universitätsstraße 3, Hörsaalgebäude, Foyer

05.06.2019, 9 bis 16 Uhr, Burgstraße 27, Foyer Juristenbibliothek

Die Kandidaten


Marius Ast

Liebe Kommiliton*innen,
mein Name ist Marius Ast, bin 19 Jahre alt und befinde mich im 4. Semester.
Ich kandidiere für den FSR um mich für einen starken FSR einzusetzen, der seine Arbeit, die Vertretung der Studierenden, ernst nimmt. Dazu zählt besonders der Zusammenhalt der Fachschaft, denn erst dann kann ein guter Austausch zwischen Lehrstühlen und der Student*innenschaft geschaffen werden.
Durch meine Tätigkeiten in Vereinen und die Teilnahme als Mentor am Mentor*innenprogramm habe ich bereits Erfahrungen zur Planung von Veranstaltungen sammeln können. Dies möchte ich dazu nutzen Veranstaltungen wie Partys und Treffen zu organisieren und so den Zusammenhalt der Semester zwischen- und untereinander anzuregen. Unter den Veranstaltungen soll es aber auch solche geben, welche das Studium begleiten und fördern.  Darunter zählen Besuche bei Institutionen (z.B. die Gerichtsmedizin, welche auch schon von vorherigen Fachschaftsräten besucht wurde), Workshops, Widerholungseinheiten u.v.m.
Weiterhin ist mein Ziel die Umsetzung der Nutzung von fachspezifischen (juristischen) Datenbanken außerhalb des Uni-Netzwerkes, so wie es bspw. seit dem 01.10.18 an der Uni Hamburg gehandhabt wird.
Um dies realisieren zu können, freue ich mich über eure Stimme.
Grüße Marius

.


Meret Haus

Sehr geehrtes FSJ,
Ich möchte kandidieren, weil ich innerhalb des FSJ und der Stura etwa bewegen will und das Jurastudium für die nächsten Jahrgänge verändern will, sodass das veraltete System an unsere heutige Gesellschaft angepasst wird. Zudem liegt es mir sehr am Herzen unseren Uni-Alltag ökologischer zu formen und so einen Teil zur Bewältigung der Klimakrise zu leisten.

Liebe Grüße Meret Haus

.


Jakob Härterich, Nicolas Steinmüller, Leon Kühn, Hannah Seiler, Helene Minna Peltzer, Annika Spindler, Celine Brovot, Johanna Mantel, Helene Greiff, Nils Muck

Frischer Wind für den FSR!

In den vergangenen Jahren war die Wahlbeteiligung bei den Uniwahlen sehr gering. Diese „Hochschulpolitikverdrossenheit“ schlägt sich leider auch in der Aktivität des FSR nieder. Das ändern wir!

Wir sind die Progressiv Offene Liste. Wir treten für den Fachschaftsrat Jura an und wollen die Bedürfnisse der gesamten Studierendenschaft vertreten. Mit dieser Motivation möchten wir uns für eure Wünsche einsetzen und für eure Probleme einstehen. Wir stehen für eine Fachschaft mit einem bunten, offenen Diskurs, den wir durch studienbegleitende Veranstaltungen stärken möchten. Hierzu möchten wir euch ermutigen und ermöglichen auch die Unterstützung (z.B. Fahrt- und Teilnahmekosten) des FSR bei Seminaren und anderen Veranstaltungen mit Jurabezug in Anspruch zu nehmen. Mit eurer Stimme für uns wählt ihr den weiteren Ausbau der Altklausurensammlung und die Bestrebung das E-Learning Angebot, in Form von Online verfügbaren Vorlesungspodcasts auszubauen.

Doch nicht nur die Wirkung der Fachschaft nach Innen ist uns wichtig. Auch bei der Wirkung des FSR nach Außen sehen wir Verbesserungspotenzial, so sind einige weitere Ziele von uns die Verbesserung der Einführungswoche und die Erweiterung der Erstifahrt.

Wenn ihr euch diese Veränderungen wünscht, dann wählt die Progressiv Offene Liste!

 .


Georg Julius Hübler

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

auch weiterhin möchte ich Euch im Fachschaftsrat vertreten und mich im kommenden Jahr insbesondere dafür stark machen: ……………………………………………………………………..

Digitalisierungsprozesse an der Universität weiter voranzutreiben, ………………………………(Video-Streaming von Vorlesungen, einen Zugang zum Campus-Netz auch von zuhause aus mittels VPN sowie einen weiteren Ausbau der FSR-Website, insbesondere im Hinblick auf die Klausurensammlungen)

die Infrastruktur der Universität zu verbessern,
(neben dem weiteren Ausbau digitaler Quellen soll ein flexiblerer Zugang zur Jurabib gewährleistet und die Testphase der Sonntagsöffnungszeiten beibehalten werden)

verantwortungsvoll mit studentischem Geld umzugehen,
(Einsatz des Studentenbeitrages aller von 8, 50 € pro Semester nicht wie zum Teil bisher zur Unterstützung von politisch extremen Projekten, die sich nicht auf dem Boden unserer demokratischen Grundordnung befinden, sondern ausschließlich zur Förderung von Projekten für die gesamte Studentenschaft, beispielsweise für Moot-Courts oder die Ersti-Fahrt)

gemeinsam ein Konzept zur Eindämmung der zunehmenden Diebstähle in der Jurabib zu erarbeiten. ………………………………………………………………………………………………………………………………………..(etwa mittels einer verbesserten Kommunikation mit der UBL und einer effektiveren Aufklärung über die Online-Plattformen des FSR)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr am 04./05. Juni an den Uniwahlen teilnehmt, damit wir die Wahlbeteiligung im Gegensatz zum Vorjahr von 14 % langfristig steigern können!

Georg Julius Hübler

6. Fachsemester

.


Fanny Sophie Jacobs

In der „Hochschulpolitik“ braucht es einerseits   neue Ideen andererseits eine Person, die diese auch durchsetzt. Ich denke, dass ich sowohl Ideen, ..die euch am Herzen liegen, als auch die Durchsetzungskraft habe. Sei es der Wunsch nach einer Verbesserung der Ersti-Woche, Gesprächsbedarf bei studienbezogenen Dingen oder die Klärung persönlicher Anliegen, die dich und deine Freunde schon über einen längeren Zeitraum stören, ich werde mich für eure Anliegen einsetzen.

Als Ersti will ich dafür eintreten, dass Erstis einen einfacheren Start in ihr Uni-Leben haben: Daher will ich, dass es feste AnsprechpartnerInnen aus den höheren Semestern gibt, die sich nicht nur am Beginn des 1. Semesters mit euch im Beyerhaus treffen, sondern sich über das 1. Semester hinaus gerne mit euren Fragen beschäftigen und diese beantworten. Außerdem will ich einen Ausbau der Plattform schaffen, wo AG-LeiterInnen oder KommolitonInnen ihre Musterklausuren und Hausarbeiten hochladen, damit ihr sie als Übungen nutzen könnt. Ich möchte eine Bücherbörse zum An- und Verkauf von Büchern einrichten, um euch ein Arbeiten außerhalb der Bibliothek zu erleichtern.

Wenn ihr also das Gefühl haben solltet, dass ihr endlich eine Fachschaftsrätin wählen wollt, die transparenter arbeitet und zudem eine Person wählen wollt, die sich um eure Bedürfnisse kümmert, dann wählt mich!

.


Norah Köpf

Liebe Mitstudierende,

Ich bin Norah, 21 und im vierten Semester.
Durch verschiedene Veranstaltungen und das Mitwirken als Mitarbeiterin (z.B. bei der Weihnachtsvorlesung und der Altklausurensammlung) habe ich den FSR kennengelernt, für den ich mich nun zur Wahl stelle.
Es ist mir wichtig, unsere studentischen Meinungen, Interessen und Ideen im FSR einzubringen, zu unterstützen und zu verwirklichen. Dabei sollen die Zusammenarbeit und Kommunikation mit den Semesterbetreuern, Professoren und anderen Fachschaften nicht zu kurz kommen. Unsere Fakultät soll weiter zusammenwachsen und gleichzeitig auch mit anderen Studiengängen in Kontakt treten können.
Dazu möchte ich den FSR unter anderem bei der Organisation von Veranstaltungen unterstützen, um mit diesen einen Ausgleich neben unserem anspruchsvollen Studium zu schaffen.

Ich hoffe, dass ihr mir euer Vertrauen schenkt und freue mich über eure Unterstützung und Stimmen!
Danke und liebe Grüße, Norah 🙂

.


Lea Maslaton

Liebe Studierende,

ich heiße Lea Maslaton und würde gerne Teil des FSR werden. Einige kennen mich vielleicht schon aus dem vergangenen Jahr als Mentorin, oder als Teil der Semesterbetreuer. Wir haben bereits viele neue Projekte in das Leben gerufen, wie die Altklausurensammlung, oder den Schnupperstudientag. Nun möchte ich auch innerhalb des FSR dafür sorgen, dass ihr einen möglichst reibungslosen Studienablauf habt. Weiterhin sollen natürlich diverse Veranstaltungen für euch geplant werden! Gerne stehe ich euch bei Anregungen, oder Fragen rund um das Studium bei Seite.

Ich freue mich, wenn ihr für mich abstimmt.

.


Angelika Probst

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,
Ich blicke nun zurück auf ein Jahr als Mitglied des Fachschaftsrates, und danke Euch an dieser Stelle

für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Ich möchte nun auch ein weiteres Jahr Eure Stimme im Fachschaftsrat werden um die Hochschulpolitik im Sinne der Studenten mitzugestalten, und mich für Eure Interessen einzusetzen. Hierbei kann ich nun auf einen reichen Erfahrungsschatz verschiedenster Aktionen und Veranstaltungen des Fachschaftsrates zurückgreifen. Ich setze mich für einen guten Dialog mit der Fakultät und auch der Bibliotheksleitung ein. So habe ich mich zum Beispiel gemeinsam mit Fachschaftskollegen nachdrücklich und erfolgreich für den Erhalt der Drucker und Kopierer in unserer Bibliothek eingesetzt. Ich möchte insbesondere erreichen, dass die Ausbau- und Modernisierungsbestrebungen transparent und unter Berücksichtigung studentischer Belange gestaltet werden. Weiterhin möchte ich mich selbstverständlich gerne auch weiterhin an der Organisation interessanter und attraktiver Veranstaltungen beteiligen. Ich bekenne mich zu traditionellen, freiheitlich-demokratischen und europäischen Werten sowie einer abwägenden Politik, und bleibe dabei frei von Ideologien. Ich stehe für Weltoffenheit und Toleranz und stelle mich gegen Extremismus jeder Art. Eine ehrliche und konstruktive Diskussion scheue ich nicht.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir auch weiterhin euer Vertrauen, und am 4. und 5. Juni Eure Stimme schenkt.

Angelika Probst

.


Clara Schneidenbach 

Liebe Kommilitonen, ich bin Clara Schneidenbach, 18 Jahre alt und studiere im zweiten Semester Jura. Ich kandidiere für den FSR Jura, um für euch zielorientiert das Jurastudium an der Universität Leipzig in vielen Bereichen zu verbessern. Zwar ist die Hochschulpolitik für mich noch eher Neuland, was mich aber nicht daran hindern wird, mich mit viel Engagement für euere Interessen einzusetzen. Dabei ist mir insbesondere eine sachliche Auseinandersetzung mit den anstehenden Problemen wichtig. Nur so können die Interessen möglichst vieler Studierender umgesetzt werden. Sich realistische und umsetzbare Ziele zu setzen, ist mir dabei ein besonderes Anliegen.

Insbesondere möchte ich mich für eine Erweiterung der Möglichkeiten zum verpflichtenden Erwerb des Sprachenscheins und den Ausbau der Schwerpunktbereiche einsetzen. In Bezug auf den Sprachenschein wäre ein ausgeweitetes Angebot an Seminaren sinnvoll, um eine Auswahlmöglichkeit für die Studierenden zu schaffen. Weiterhin ist es mir ein Anliegen, ein Sicherheitskonzept für die Bibliothek aufzustellen, um den sich häufenden Diebstählen vorzubeugen. Gerne nehme ich auch eure Anregungen und Verbesserungsvorschläge an, um diese für euch im FSR zu vertreten und umzusetzen. Falls ihr meine Anliegen teilt, würde ich mich über eure Stimme bei den Uniwahlen am 04. Und 05. Juni 2019 sehr freuen!

.


Anna Schwabe

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

ich bin Anna, 22 Jahre alt und studiere aktuell im 4. Semester. Das letzte halbe Jahr bin ich durch die Welt gereist und zurück im Lande möchte ich mich nun für eure Belange einsetzen.

–       Nutzung von Juris und Beck online auch außerhalb des Uni Wlans
–       Bündelung und Weiterführung der begonnen Altklausuren Sammlung
–       Bessere Aufklärung über mögliche Repetitorium, Schwerpunkbereiche etc.
–       Alles im allem möchte ich dafür sorgen, dass man sich als Student nicht alleine gelassen fühlt
–       Förderung von Veranstaltungen die auch außerhalb der Bibliothekszeiten stattfinden 😀
–       bestehende rechtspolitische Vortragsreihe „Recht überlegt“ weiter ausbauen und ebenso Förderung studienübergreifender Veranstaltungen, damit jeder Student seine Interessen vertreten sieht
–       Abwechslungsreiches Mentorenprogramm, da nicht alle Studienanfänger an der Erstifahrt teilnehmen können

Meine Erfahrungen unter anderem aus dem Leipziger Jugendparlament würde ich gerne mit einbringen.

Ich würde mich über euer Vertrauen und die Möglichkeit freuen, im Team des FSR mitwirken zu können.
Beste Grüße eure Anna