UNIVERSITÄT LEIPZIG

Fachschaftsrat

Was ist eine Fachschaft?

An deutschen Hochschulen setzen sich die Fachschaften aus allen Studierenden einer Fakultät zusammen. In Sachsen ist die Mitgliedschaft in einer Fachschaft (bei Immatrikulation) obligatorisch, das heißt, man tritt mit der Einschreibung automatisch bei, ein Austritt ist erst ab dem 2. Semester möglich. Kleinere Fachbereiche mit weniger Studierenden als an der Juristenfakultät werden gern zu fachbereichsübergreifenden Fachschaften zusammengefasst. So kann es an einer Hochschule beispielsweise eine gemeinsame Fachschaft der Bereiche Mathematik, Informatik und Physik geben.

Was ist der Fachschaftsrat?

Die Interessenvertretung der Studierenden eines Fachbereichs erfolgt durch den Fachschaftsrat, welcher aus einer bestimmten Anzahl gewählter Vertreter_innen der Studierenden eines Faches oder einer Studienrichtung besteht. An der Juristenfakultät besteht der FSR zurzeit aus 13 gewählten Mitgliedern. Unter dem Begriff Fachschaft versteht man dabei oft umgangssprachlich auch nicht alle Studierenden eines Faches, sondern den Fachschaftsrat.

In Sachsen ist der Fachschaftsrat als gesetzliches Organ der verfassten Studierendenschaft vorgesehen und verfügt über eigene Geldmittel.

Was macht der FSR?

Der Fachschaftsrat beschäftigt sich mit allen studentischen Belangen und ist die Interessenvertretung seiner Mitglieder.

Zu den weiteren Aufgaben gehören:

  • die Wahrnehmung der Belange ihrer Mitglieder in Hochschule und Gesellschaft.
  • an der Erfüllung der Aufgaben der Hochschulen, insbesondere durch Stellungnahmen zu hochschul- und wissenschaftspolitischen Fragen mitzuwirken.
  • auf der Grundlage der verfassungsmäßigen Ordnung die politische Bildung zu fördern.
  • fachliche, wirtschaftliche und soziale Belange ihrer Mitglieder wahrzunehmen.
  • kulturelle Belange ihrer Mitglieder wahrzunehmen.

Im Rahmen dieser Aufgaben veranstaltet der FSR Erstsemestereinführungen, sammelt und verleiht in Kooperation Hausarbeiten, Klausuren und Prüfungsprotokolle. Er organisiert Partys und andere Veranstaltungen wie zum Beispiel Podiumsdiskussionen oder die Weihnachtsvorlesung. Der FSR berät die Studierenden in fachlichen, organisatorischen und sozialen Fragen. Für Studienanfänger_innen werden Mentor_innenprogramme angeboten, in denen sie zum Studienbeginn von erfahrenen Studierenden begleitet und informiert werden.

Schaut doch einfach mal zur Sitzung bei uns vorbei!