UNIVERSITÄT LEIPZIG

Causa Rauscher

Liebe Kommilliton_innen,

zur Zeit Rück die Causa Rauscher im Zuge der Äußerungen auf seinem mittlerweile von ihm selbst gelöschten Account auf Twitter wieder, auch medial, in den Vordergrund. In der gestrigen Sitzung des FSR haben wir beschlossen, einen Antrag in der nächsten Sitzung des StuRa zu stellen, dass dieser sich öffentlichkeitswirksam in einer Pressemitteilung von Professor Rauscher in Zusammenhang mit seinen rassistischen und nationalistischen Äußerungen distanzieren möge. Der Antrag wurde mit ausführlicher Begründung gestern eingereicht und wird von uns im nächsten Plenum zusätzlich erläutert werden. Weiterhin haben wir alle universitären Gremien dazu aufgerufen, sich öffentlich zu distanzieren und in dieser Hinsicht tätig zu werden.
In der Vergangenheit wurde seitens der Uni in dieser Thematik zwar immer die Internationalität und Weltoffenheit der Hochschule betont, jedoch blieb es zumeist dabei. Folglich begrüßen wir die Mitteilung 288/2017 der Universität Leipzig (http://www.uni-leipzig.de/…/medienredakti…/nachrichten.html…), in der angekündigt wurde, Untersuchungen einzuleiten und dienstrechtliche Schritte zu prüfen.

Euer FSR

Posted in Blog