UNIVERSITÄT LEIPZIG

FSR-Wahl 2017

Auch in diesem Jahr findet die Wahl des Fachschaftsrats Jura mit reger Beteiligung statt. Damit ihr euch über die Kandidat_innen informieren könnt, haben wir für euch diese Seite eingerichtet. Neben den Terminen zur Wahl und den Standorten der Wahllokale findet ihr hier (sofern vorhanden bzw. eingereicht) ebenso die  Bewerbungstexte und Fotos der Kandidat_innen.

Termine der Wahl:
30. und 31. Mai 2017 jeweils von 9:00 – 16:00 Uhr

Standorte der Wahllokale:
30. Mai: Burgstraße 27, Eingang Juristenbibliothek
31. Mai: Augustusplatz 10, Neues Augusteum, Foyer

Kandidat_innen


Anna-Maria Müller
2. Semester

Liebe Mitstudierende, ich bin Anna, 21 Jahre alt und studiere im 2. Fachsemester.
Im FSR möchte ich mich vor allem für Gleichstellung auf allen Ebenen einsetzen, an Veränderungsvorschlägen für die Studienreform mitarbeiten und interdisziplinäre Aspekte am Studium mehr hervorheben, indem wir Veranstaltungen, Vorträge und Projekte zu beispielsweise politischen oder rechtsphilosophischen Themen fördern, die über den begrenzten Studienrahmen hinausgehen.

Wenn ihr weitere Fragen zu mir, meiner Motivation oder Zielstellung habt, dann schreibt mir einfach unter: make.love_not.law@web.de


Anna Plattner


Anna-Lena Brandt


Hendrikje Steszewski
4. Semester

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,
ich heiße Henni, bin 23 Jahre alt und studiere im 4. Fachsemester Jura. Ich habe mich für die FSR-Wahl aufstellen lassen, um die umfangreiche Arbeit des FSR zu unterstützen. Ich würde gerne die Interessen der Studierenden unterstützen, indem ich an hochschulpolitischen Prozessen teilhabe. Egal ob es sich um die finanzielle Unterstützung von Vorträge und Workshop´s über kritische Perspektiven auf das Recht handelt oder um die chancengleichen Besetzung von Professor*innen-Stellen. Vor allem im Hinblick auf die Zusammenlegung mit der Dresdner Fakultät würde ich gerne unsere neuen Kommiliton*innen den Start in Leipzig erleichtern und damit zusammenhängende Probleme minimieren. Zudem würde ich gerne das Mentor*innen-Programm mitgestalten. Da ich mich bis jetzt vor allem außerhalb der Hochschule engagiert habe, fände ich es spannend Einblicke in die Hochschulpolitik zu bekommen.
Ich freu mich über eure Stimmen! Henni.


Johann Ostermiller
2. Semester

Liebe Mitstudierende,
mein Name ist Johann, unter einigen von euch bekannt auch als Folienmann. Ich bin derzeit im 2. Semester. Große Versprechen möchte ich hier nicht geben, denn das was man verspricht, sollte man einhalten. Engagieren möchte ich mich, da wir eine vielfältige Juristenfakultät haben sollten.
Ich möchte versuchen das Semesterticket zu erweitern und es aus der Position der künftigen Juristen mit Argumenten belegen, warum wir es besonders als notwendig erachten.
Eines will ich jetzt schon sagen, denn für unsere Praktika sollten wir auch in andere Städte in Sachsen gehen dürfen und auch kostengünstiger dahin zu fahren. Unsere Staatsrechtsprofessoren sagen immer, dass wir die Arbeit eines Abgeordneten mal kennenlernen und schätzen sollten, deswegen sollte es uns doch gewährt sein mit dem Semesterticket nach Dresden zu kommen und dann im Landtag einige juristische Erfahrungen zu sammeln. Auch weitere Städte in Sachsen, die andere höherer Fachgerichte haben, wie in Chemnitz das Landessozialgericht sollten für uns, ohne Extraticket, erreichbar werden.
Von vielen habe ich mir sagen lassen, dass das Übermitteln des Gutachtenstils zu kurz kommt und nicht gleich verständlich war, weil sofort die juristischen Themen behandelt wurden. Auch viele von euch wurden bestimmt kritisiert, dass der Gutachtenstil nicht eingehalten wurde, deswegen würde ich versuchen ein freiwilliges Extraseminar, für das man sich anmelden muss, organisieren. Dort sollte man den Gutachtenstil auf Basis alltäglicher Sachen lernen.
Ich hoffe ihr fühlt euch angesprochen und wollt auch die zwei Schwerpunkte durchsetzen. Mit eurer Stimme unterstützt ihr euch selbst besser zu studieren.


Julius Kurth
4. Semester

In Anbetracht des Ausbaus der Fakultät und Bestrebungen zur Reform des Jurastudiums stehen den Gremien der Universität mehr als nur alljährliche Aufgaben ins Haus. Darüber hinaus stellen sich nur wenige Studierende allgemein, sowie auch nur vereinzelt Mitglieder der vorangegangenen Wahlperiode zur FSR-Wahl auf, sodass viele neue Gesichter die Studierendenschaft vertreten werden. Um den Übergang nicht zu einem Bruch werden zu lassen und möglichst schnell konstruktiv arbeiten zu können, möchte ich den FSR auch dieses Jahr unterstützen, auch wenn ich nicht unter den Wahlvorschlägen auf den Stimmzetteln zu finden sein werde. Das funktioniert über das Wipe-In-Verfahren, also einfach meinen Namen handschriftlich an den dafür vorgesehenen Fleck setzen.

Gerade bei den wichtigen Themen, die uns nicht nur die nächsten Monate beschäftigen, sondern auch deutlich darüber hinaus Auswirkungen haben werden, ist es wichtig, aktiv die Meinungen der Studierenden in die Prozesse einzubringen und auf Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger zuzugehen. Darüber hinaus möchte ich mich weiterhin für die Unterstützung der Fakultät thematisch nahestehenden Vereine und Initiativen einsetzen und so das Engagement der Kommilitoninnen und Komillitonen auch außerhalb der Hochschulpolitik fördern.


Lasse Gehrke
4. Semester

Hallo ich bin Lasse und studiere im 4. Fachsemester. Ich möchte mich im FSR engagieren da es eine starke Interessenvertretung der Studierenden braucht. Außerdem geht es um die Auswahl künftiger ProfessorInnen, die Ausgestaltung der Schwerpunktbereiche und Prüfungsordnungen. Ich möchte Themen die im juristischen Lehrplan zu kurz kommen, stärken, z. B. durch die Fortführung der Veranstaltungsreihe „Recht überlegt“. Für die Arbeit qualifiziert mich mein langjähriges Engagement und Mitgliedschaft in dem Vorstand der GesamtschülerInnenvertretung Bremen.

 


Laura Mollenhauer
4. Semester

Mein Name ist Laura Mollenhauer und ich bin 22 Jahre alt. Seit Oktober 2015 studiere ich an der Universität Leipzig Jura. Bereits im ersten Semester wollte ich außerhalb der Vorlesungen und Arbeitsgemeinschaften aktiv werden. Deshalb schloss ich mich dem Redaktionsteam der Studentenzeitschrift „Der kleine Advokat“ an. Mittlerweile ist auch mein politisches Interesse gestiegen und ich würde gerne die internen Strukturen der
Universität besser verstehen. Ich möchte mich im Fachschaftsrat engagieren, um
mitentscheiden und mitwirken zu können. Auf der einen Seite, um den Fachschaftsrat
bei seiner Arbeit zu unterstützen und eventuelle Veränderungen voranzutreiben. Dabei
denke ich speziell an die steigende Anzahl Erstsemester in der Zukunft. Auf der
anderen Seite möchte ich für mich persönlich die Erfahrungen sammeln, im FSR
mitzuarbeiten und mich politisch zu engagieren.


Lina Bärwald
2. Semester

Mein Name ist Lina,
Ich bin 19 Jahre alt und studiere im 2 Semester. Meine Herzensthemen für den Fachschaftsrat Jura sind:

– ein Semester Ticket für ganz Sachsen

– ein modernes und zugängliches Alma-Web!

– mehr Struktur bei der Wahl unserer AG – Leiter (Profil, Themenschwerpunkte)

– kooperierende Referenten zu den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Als Bundesauftrags-Delegierte für Ökologie der Grünen Jugend konnte ich viele Erfahrungen sammeln, welche ich gerne in den FSR Jura einbringen möchte. Eine offene Gesprächs- und Arbeitskultur ist mir sehr wichtig. Demokratische, bestehende Strukturen sollten genutzt werden, deswegen würde ich mich über deine Stimme freuen!


Louisa Gießler
4. Semester

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

ich durfte bereits in den letzten beiden Jahren aktiv im FSR mitwirken und würde dies auch gerne in den kommenden zwei Semestern tun und meine Arbeit fortsetzen. Bisher habe ich mich im Büro um anstehende E-Mails gekümmert und war für die Sitzungsplanung zuständig. Zudem durfte ich in der Vergangenheit zahlreiche Veranstaltungen, z.B die Erstifahrt und die Weihnachtsvorlesung mitgestalten und würde mich freuen diese Aufgaben wieder übernehmen zu dürfen und an der Organisation der Veranstaltungen mitwirken zu können. Für mich ist eine gute Kommunikation zwischen Studierenden und Professor_innen, gerade im Rahmen der anstehenden Fakultätserweiterung, sehr wichtig und für diese möchte ich mich verstärkt einsetzen. Ich möchte meine gemachten Erfahrungen auch in den neuen FSR einbringen und eure Vorschläge und Anregungen umsetzen und hoffe auf euer Vertrauen.


Natalie Peterek
4. Semester


Sally Alexander Saling
4. Semester

Liebe Mitstudierende, mein Name ist Sally und ich bin 21 Jahre alt. Meine Stärken liegen im Bereich der Organisation und Kommunikation. Außerdem liegen mir die Interessen der Studierenden am Herzen.

Kompakt hier meine Grundanliegen:

  • Ich werde auf der Grundlage der verfassungsmäßigen Ordnung die politische Bildung fördern.
  • Ich werde fachliche, wirtschaftliche und soziale Belange der Studierenden wahrnehmen.
  • Außerdem werde ich den sinnvollen Kampf für eine Bibliotheks-Ampel (App) fortführen. Eine solche bedeutet, dass man bereits von Zuhause aus auf der Homepage (oder in einer App) unserer Bibliothek erkennen kann, wie sehr die Bibliothek zu diesem Zeitpunkt besucht ist.

Wenn ihr tatsächlich Fragen zu mir, meinen Intentionen und wirklichen Anliegen habt, dann schreibt mir unter: lowlawlife.crit@web.de

 


Lucas Schopphoven
4. Semester

Mein Name ist Lucas, ich bin 20 Jahre alt und befinde mich im 4. Fachsemester.
Im vergangenen Jahr hatte ich bereits das Vergnügen, eure Interessen im FSR und im Stura vertreten zu dürfen. Dies würde ich gerne mit eurem Vertrauen auch im nächsten Jahr weiter fortführen.

Nachdem ich mich das letzte Jahr bereist vertieft in die Strukturen eingearbeitet habe, möchte ich das wir uns als FSR auch im nächsten Jahr konstruktiv an der Erweiterung der Fakultät und der Gesatltung des Jurastudiums beteiligen um das beste für unser Studium herauszuholen.

Zudem setze mich für eine freie Forschung ohne Denkverbote, für die Gleichberechtigung aller Studentinnen und Studenten ohne undurchdachte Genderaktionen und für abwechslungsreiche Veranstaltungen durch den FSR Jura ein!

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir euer Vertrauen schenkt!
🙂
bis dahin,

euer Lucas!


Posted in Blog, FSR News, FSR Wahlen