UNIVERSITÄT LEIPZIG

Die Kandidaten der FSR Wahl 2014

Auch in diesem Jahr findet die Wahl des Fachschaftsrats Jura mit reger Beteiligung statt. Für die Wahl haben sich 17 Studierende der Fachschaft aufstellen lassen. Damit ihr euch über die Kandidaten informieren könnt, haben wir für euch diese Seite eingerichtet. Neben den Terminen zur Wahl und den Standorten der Wahllokale, findet ihr ebenso die Bewerbungstexte der Kandidaten.

Termin der Wahl:
01. – 03. Juli 2014

Standorte der Wahllokale:
01.07.2014, 10-17 Uhr, Burgstraße 27, Foyer Juristenbibliothek
02.07.2014, 10-17 Uhr, Universitätsstraße 3, Hörsaalgebäude, Foyer
03.07.2014, 10-17 Uhr, Universitätsstraße 3, Hörsaalgebäude, vor Hörsaal 3

Die Kandidaten

Rene_Engelhorn_Bild_FSR.pngRene Engelhorn
2.Semester

„Der FSR Jura kann frischen Wind gebrauchen!“ Das war mein Gedanke während der letzten Monate und Grund dafür, ebenso denkende Kommiliton_innen für diese Liste zu suchen.
Feste Säule unserer Gesellschaft, sowohl im Großen als auch im Kleinen, sind Menschen mit der Bereitschaft, im Team Teile ihrer Zeit und ihrer Fähigkeiten in die Interessen ihrer jeweiligen Gemeinschaft zu stellen.
Der FSR Jura als Interessenvertretung der Student_innen unserer Fakultät braucht genau solche Personen, um seine wichtigsten Aufgabe – die Unterstützung der Student_innen – auch zukünftig in breiter Aufstellung wahrnehmen zu können: Ob bei der Einführung und Starthilfe für kommende Erstsemester oder jeglicher anderer Hilfestellung für die Student_innen aller Jahrgänge. Darüber hinaus lebt eine Fachschaft auch von Veranstaltungen, seien sie kultureller oder fachlicher Art, was den weiteren Arbeitsbereich des FSR darstellt.
Nach meinem Abitur über den zweiten Bildungsweg und zwei Semestern Studium der Wirtschaftswissenschaften studiere ich zurzeit im 2. FS an unserer Fakultät. In den vergangenen Jahren habe ich sowohl im beruflichen, ehrenamtlichen als auch politischen Bereich die unterschiedlichsten Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen und Projekten, Interessenvertretung und der Auseinandersetzung mit den verschiedensten gesellschaftlichen Problemstellungen gesammelt. Mit meinen bisherigen Erfahrungen in sachorientierter Arbeit möchte ich mich gerne in das neue FSR-Team einbringen und dabei immer offen für Neues sein. Sicherlich gibt es einiges Bewährtes, was nicht in Frage gestellt werden sollte, sondern bestärkt werden muss. Gleichzeitig möchte ich mit einer Portion frischem Elan dafür sorgen, dass wir in einem Jahr auf deutliche Verbesserungen – sowohl in den Abläufen als auch der Anzahl der Aktivitäten unseres FSRs – zurückblicken können. Hierfür bitte ich Euch um Unterstützung und Eure Stimme.
Euer René

Paul MarczonaPaul Marczona
2.Semester

Im FSR möchte ich mich für die Belange der Studierenden einsetzen. Ich verstehe den FSR als eine unabhängige Vertretung für die Studierenden. Die Anliegen der Studenten und Studentinnen dürfen nicht außen vorgelassen werden. Entscheidungen müssen mit den Kommilitonen kommuniziert werden, so dass der FSR auch als Ihre Vertretung wahrgenommen wird. Dafür möchte ich im neuen FSR sorgen, damit sich die Arbeit des FSR innerhalb der Fakultät, aber auch nach außen verbessert.

Benjamin_LangeBenjamin Lange
2.Semester

„Was macht dieser Fachschaftsrat eigentlich?!“ Viel zu oft habe ich diese Frage schon gehört. Die Bedeutung dieses Gremiums scheint weithin unbekannt zu sein. Dabei kann eine qualitativ hochwertig arbeitende Studentenvertretung das Studium eines jeden Studierenden positiv beeinflussen. Der Fachschaftsrat muss die Interessen der Studierenden vertreten und so den Rahmen für ein möglichst gelungenes Studium an dieser Fakultät schaffen. Er kann einen großen Beitrag leisten, die Identifikation mit unserer Juristenfakultät und damit letztendlich mit dieser Stadt insgesamt zu mehren. Dieses Potenzial zu heben ist mein Ziel. Daher strebe ich ein Amt im Fachschaftsrat an.
Ich studiere derzeit im zweiten Semester Jura. Vor meinem Studienbeginn hier habe ich bereits ein Studium der Allgemeinen Verwaltung an der Fachhochschule der Sächsischen Verwaltung in Meißen (FHSV Meißen) abgeschlossen und bin Verwaltungswirt. In dieser Zeit konnte ich vielfältige Erfahrungen im Bereich der Studentenvertretung sammeln, die ich nun auch an unserer Fakultät einbringen möchte. Ich war Studentensprecher der Fachhochschule und habe in meiner Amtszeit eine bundesweite Studentensprecherkonferenz gegründet, die sich zum Ziel setzt, ein Netzwerk der verschiedenen Verwaltungsstudienrichtungen in ganz Deutschland zu schaffen. Ich bin Ehrenvorsitzender der Studentensprecherkonferenz und begleite diese auf diese Weise weiter.
Als Studentensprecher ist es mir gelungen, den Bekanntheitsgrad und die Anerkennung des Gremiums nachweislich positiv zu beeinflussen. Dies strebe ich nun auch für unseren Fachschaftsrat an.

Meine Ziele sind:

  • die Interessen der Studierenden bestmöglich zu vertreten
  • die Arbeit des Gremiums transparenter gestalten
  • das Wissen um den Fachschaftsrat in der Studentenschaft mehren
  • die Beteiligung der Studierenden verbessern
  • die Arbeitsmoral innerhalb des Gremiums signifikant erhöhen
  • die Kernaufgaben erfüllen (guter Studieneinstieg für Erstis, Erstsemesterfahrt, Juristenpartys, Weihnachtsvorlesung etc.)

André_EinertAndre Einert
2.Semester

Als Student des 2. Semesters habe ich folgende Situationen erlebt:
Sagt der Professor zu den Studenten: „Bei mir lernen Sie nur die Theorie. Aber ich habe den AG-Leitern ein Sammelsurium mit Fällen geschickt, die sie mit Ihnen gemeinsam bearbeiten sollen.“ Doch in der AG werden nur Zeitungsartikel aktueller Gerichtsprozesse vorgelesen. Es wird kein einziger Fall gelöst…
Fragt der AG-Leiter die Studenten: „Welcher Professor hält denn dieses Semester die Vorlesung? Was behandelt denn der Professor gerade in seiner Vorlesung?“
Sagt der AG-Leiter zum Studenten: „Meine AG ist voll. Wenn Sie sich nicht eingeschrieben haben, können Sie hier auch nicht teilnehmen.“ Tatsächlich saßen in dem Raum aber keine 20 Studenten.
Seid Ihr auch zu dem Schluss gekommen, dass es zu Semesterbeginn ein reines Glücksspiel ist, eine gute AG zu erwischen, in der tatsächlich das praktische Know-how für die Klausur vermittelt wird? Habt Ihr auch manchmal das Gefühl, dass zwischen den AG-Leitern und den Professoren gar keine Absprachen stattfinden und die Arbeitsgemeinschaften nicht mit den Vorlesungen harmonieren? Findet Ihr auch, dass eine optimale individuelle Semesterplanung nur möglich ist, wenn man bei den AG-Onlineeinschreibungen schnell genug geklickt hat?
Wenn ihr ebenfalls diese Erfahrungen gemacht habt, dann können der FSR und ich gemeinsam versuchen, diese Probleme zu behandeln.

Lucy-1Lucy Krams
2.Semester

Ich stelle mir den Fachschaftsrat als Instanz zwischen Studierenden und Lehrkräften sowie der Studienorganisation vor, die verständlich und transparent über Prüfungsordnungen und Studienmöglichkeiten im Allgemeinen informiert. Es ist notwendig, ein Forum für Fragen und Anregungen zu integrieren, um sowohl den Studienanfängern einen reibungslosen Einstieg zu ermöglichen, als auch den alten Hasen eine Hilfe für den universitären Alltag zu sein. Mein Ziel ist es, Kooperationen zu universitären und externen Firmen/Einrichtungen durch Projekte und Veranstaltungen zu pflegen, um Kontakte für das Sozial- und Berufsleben zu knüpfen, Perspektiven aufzuzeigen und uns als Studenten etwas näher zusammen rücken zu lassen.

Johannes_WeilJohannes Weil
2.Semester

Für die kommenden Semester wünsche ich mir einen präsenten Fachschaftsrat, der im Austausch mit den Studierenden steht und sich aktiv für deren Belange einsetzt. Dazu möchte ich einen Teil beitragen und mich deshalb innerhalb des FSR engagieren, um auf diesem Weg unter anderem ein breiteres Rahmenprogramm von studienbezogenen über kulturelle bis hin zu rein unterhaltsamen Veranstaltungen voranzutreiben.

Bild_Oskar_FSR.pngOskar Beulke
2.Semester

Hallo, ich bin Oskar Beulke, ich studiere im 2.Fs Jura. Ich bin 21 Jahre alt und komme ursprünglich aus Bremen. Ich möchte mich im FSR engagieren, weil der FSR für mich zu meiner Ersti Zeit so gut wie nicht wahrnehmbar war. Dies möchte ich verändern. Neben der Vertretung der Interessen der Studierendenschaft finde ich es wichtig, die kritische Tradition des Rechts auch in Leipzig hochzuhalten. Für die Arbeit qualifiziert mich mein langjähriges Engagement und Mitgliedschaft in dem Vorstand der GesamtschülerInnenvertretung Bremen.

Juan.pngJuan Laurenz Ticona
2.Semester

Mein Name ist Juan Laurenz Ticona und studiere im zweiten Fachsemester Jura. Im künftigen Fachschaftsrat Jura möchte ich verstärkt das Augenmerk auf die aktuellen Probleme der Studierenden lenken, und mich für eine bessere Kommunikation zwischen Studenten und Studentenvertretung engagieren. Des weiteren sind die Organisation von Veranstaltungen die im Interessensbereich der Studentenschaft liegen und Transparenz über Finanzmittel wichtige in meinem Fokus liegende Themen.

Adrian_Armbruster.pngAdrian Armbruster
2.Semester

Liebe KommilitonInnen der Fachschaft Jura,
mein Name ist Adrian Armbruster, studiere Jura im 2. Fachsemester und möchte für den Fachschaftsrat kandidieren.
Neben dem Studium setze ich mich unter anderem für die Rechte von Homosexuellen ein. Da der Kampf gegen Homophobie und Rassismus ein wichtiges Thema für mich ist, wird dies so weit wie möglich in meine Arbeit mit einfließen. Ein grundlegendes Problem sind die weitreichenden Kürzungen an den anderen Fakultäten. Wir müssen diese unterstützen und weitere Kürzungen an unserer Universität verhindern. Weiter müssen wir aber auch mehr Fördermittel für unsere Fakultät fordern, z.B. um die Lehrbuchbestände zu erweitern. Zudem möchte ich Euch und den kommenden Erstsemestlern bei Fragen rund ums Studium zur Seite stehen.
Deshalb bitte ich um Eure Stimme.
Vielen Dank.
Adrian

TimTim Vosshenrich
2.Semester

Liebe Kommiliton_innen,
mein Name ist Tim Vosshenrich, ich bin 21 Jahre alt und studiere im 2. Fachsemester Jura. Durch diverse Projekte habe ich schon früh Einblicke in die Strukturen der Universität und deren Politik erlangt. Eine wesentliche Erkenntnis war dabei, dass man auch als Studierende_r durchaus positiven Einfluss nehmen kann. Diese und weitere Erfahrungen möchte ich nun im Fachschaftsrat für die Studierendenschaft nutzen und umsetzen. Ziel meiner Arbeit soll so ein aktiver, progressiver und kritischer FSR-Jura sein, der für jede_n sichtbar ist und von dem sich jede_r vertreten fühlt.

Giulia.pngGiulia Borsalino
2.Semester

Mein Name ist Giulia Borsalino, ich bin 22 Jahre alt und studiere Jura im 2. Fachsemester.
Ich bin in Italien aufgewachsen und habe die Oberstufe in Deutschland abgeschlossen. Vor 2 Jahren bin ich nach Leipzig gezogen und habe angefangen Soziologie zu studieren. Ich habe aber schnell gemerkt, dass mein Interessengebiet doch andere Schwerpunkte hat und studiere jetzt mit Begeisterung Rechtswissenschaften. Ich bin motiviert mich im FSR Jura aktiv einzubringen und zu engagieren, um dessen Funktion der Hilfestellung für Studierende noch weiter auszubauen und besonders um eine breitere Unterstützung für Erstsemestler gewährleisten zu können.
Ich bin der Meinung, dass die Aufgabe der FSRä über das formelle Kerngeschäft hinausgeht und es liegt mir am Herzen, dass auch außeruniversitäre bzw. weiterbildende Veranstaltungen angeboten werden.Ich habe mich schon während meiner Schulzeit in der Schülervertretung eingesetzt und konnte in den letzten 2 Jahren bereits wertvolle Einblicke in die Hochschulpolitik erlangen. Besonders im Zuge des aktuellen Protestes gegen die Kürzungen an der Universität Leipzig und deutschlandweit sammelte ich wertvolle Erfahrungen in Zusammenarbeit mit dem StuRa und dem Rektorat.
Ich bin davon überzeugt, dass diese erworbenen Kenntnisse mir bei der Vertretung der Studierenden, besonders im Fachbereich der Rechtswissenschaften von Vorteil sein werden, um unsere Interessen präsent zur Geltung zu bringen.

Philipp_HartewigPhilipp Hartewig
2.Semester

Mein Name ist Philipp, ich bin 19 Jahre alt und bin gerade im 2. Fachsemester. Ich habe in den letzten Jahren zahlreiche Erfahrungen in der Schülervertretung als Schülersprecher an meiner Schule, im Kreisschülerrat und im Landesschülerrat sammeln können. Dazu habe ich mehrere Jahre für die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung vor Jugendgruppen Seminare gehalten, u.a. auch zum Thema Projektmanagement. Ich möchte meine Erfahrungen und Ideen gern in den FSR einbringen und mich für einen aktiveren FSR stark machen.

Sarah_WichmannSarah Wichmann
2.Semester

Hi!
Ich bin Sarah, 19 Jahre alt und studiere Jura im 2. Fachsemester. Mein Entschluss für den FSR zu kandidieren war sehr kurzfristig und insofern habe ich (noch) keine expliziten Projekte, die ich auf jeden Fall anpacken will. Für meine Arbeit im FSR kann ich mir aber gut vorstellen, mich um Veranstaltungen zu kümmern, sie zu organisieren und vor allem den Kontakt zu Studenten zu verbessern. Generell bin ich aber offen für alles Mögliche. Auf jeden Fall habe ich Lust mich zu engagieren und bin motiviert, die Interessen meiner Kommilitonen und Kommilitoninnen zu vertreten. Ich denke, dass der FSR der richtige Ort ist, das zu verwirklichen und viele Möglichkeiten bietet. Deshalb hoffe ich, diese Chance nutzen zu können.

Paul-FelixPaul-Felix Neumann
4.Semester

Meine Motivation im Fachschaftsrat zu arbeiten basiert auf dem Bestreben uns Jura-Studenten eine stärkere Position an der Uni zu erarbeiten. Auf 400+ Studenten pro Jahrgang gibt es zu wenige Angebote und eine zu große Distanz zu den Lehrkräften. Wir sollten uns mehr mit der Lehre austauschen können und ein mehr an praktischen Seminaren haben, die uns besser auf die Berufswelt vorbereiten. Juristische Jobs verlangen immerhin neben der Theorie viele soziale und rhetorische, einige auch fremdsprachliche Fähigkeiten ab. Unsere spartanischen fachbezogenen Sprachkurse sind ein ausgezeichnetes Beispiel für die eben angesprochene Vernachlässigung unserer Softskills. Wollt ihr auch endlich ein Gleichgewicht zwischen Theorie und Praxis? Ein bisschen mehr Frischluft atmen? Die Stimme für mich hilft in diese Richtung zu gehen!

CeylanMercan Ceylan
4.Semester

Mein Name ist Mercan Ceylan und ich studiere im 4. Semester Jura.
Mein Ziel ist es eine Informationsbrücke zwischen FSR und Studentenschaft zu schaffen, damit auch die „konkreten“ Interessen der Studenten im FSR behandelt werden und die Studenten immer auf den neuesten Stand der Dinge kommen.

YasinYasin Yeter
4.Semester

Kristin Verheyen, 2. Semester (kein Bild + Text vorhanden)

Posted in FSR Wahlen